Das Programm, der Hobbit und die 5er Karte

Liebe Freunde des UFC,

in dieser Woche haben wir eine gute und eine weniger guter Nachricht für euch.

Entgegen der Regel, dass man immer mit der schlechten Nachricht anfängt, fangen wir mal mit der guten Nachricht an: Das Programm für das Sommersemester 2015 ist fertig! Ihr könnt es ab sofort unserer Website https://ufc.tu-dortmund.de/semesters/sommer2015?pk_campaign=news einsehen. Im Laufe dieser Woche werdet ihr das Programm auch als Flyer in der Mensa oder mittwochabends bei uns finden. Wir hoffen euch gefällt unsere Auswahl. Wir jedenfalls freuen uns auf das kommende Semester. An diesem Mittwoch zeigen wir euch den dritten Teil der Hobbit-Triologie: "Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere"

"Smaug greift die Seestadt der Menschen an, doch muss er dies letztlich mit seinem Leben bezahlen. Der Tod des Drachen lässt aber ein neues Problem entstehen: Nicht nur die überlebenden Menschen, auch die Elben erheben Anspruch auf einen Teil des Schatzes unter dem Einsamen Berg. Dies will Thorin Eichenschild verhindern, und sei es unter Einsatz seines Lebens. Alle Zeichen stehen auf Krieg zwischen den eigentlich Allierten. Doch auch die Orcs haben noch eine Rechnung offen und liefern das gemeinsame Feindbild in einer gigantischen Schlacht." (Quelle: http://www.kino.de/kinofilm/der-hobbit-die-schlacht-der-fuenf-heere/145953?pk_campaign=news )

Also wieder einmal altbewährtes beim kleinen Mann aus dem Auenland: Figuren, die irgendwohin laufen, Fabelwesen und viel Krieg. Vielleicht gibt es ja dieses Mal ein Happy End?

Jetzt zur versprochenen schlechten Nachricht: Es gab in den letzten Monaten immer wieder Gerüchte bezüglich der Jahreskarte und obwohl wir alles getan haben, um sie in der bisherigen Form erhalten zu können, ist leider eingetreten, was wir alle befürchtet haben: Wir müssen die Jahreskarte abschaffen. Die Jahreskartenbesitzer sind unsere treuesten Kunden. Genau für euch hätten wir dieses Angebot gern weitergeführt. Leider ist uns dies aufgrund der steuerlichen und rechtlichen Situation nicht möglich. Die einzige Möglichkeit, sie zu retten, wäre eine signifikante Preiserhöhung gewesen, die das Angebot dann aber leider überaus unattraktiv gemacht hätte.

Als kleinen Trost bieten wir auch ab sofort das 5er-Ticket an. Ihr bekommt es für 10 € an der Abendkasse und könnt dafür 5 Filme sehen. Also quasi 5 Filme für den Preis von 4 Filmen! Das 5er-Ticket ist übertragbar; es spricht also nichts dagegen, es mit euren Freunden zu teilen. Allerdings kann man jedes 5er-Ticket pro Film nur einmal einsetzen!

Zusammengefasst: * Preis: 10 € * Kann 5x bei verschiedenen Filmen eingesetzt werde * Ab Kaufdatum 2 Jahre gültig * übertragbar * Beim Einsatz des 5er-Tickets muss ein gültiger Clubausweis vorgezeigt oder erworben werden

Wir hoffen, ihr habt Verständnis für diese Umstellung und könnt unsere Entscheidung nachvollziehen.

Wir freuen uns, euch in den nächsten Wochen in der EF50 begrüßen zu dürfen.

Euer UFC

PS: Die bestehenden Jahreskarten können natürlich bis zu ihrem Ablaufdatum noch weiter verwendet werden.

Es geht los, alles auf Anfang!

Hallo UFC Freunde,

Es geht los mit dem Uni-Film-Club Semester. Morgen bereits laden wir euch um 20:15 in den Hörsaal 1 zu "Grand Budapest Hotel".

Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge des Grand Budapest Hotels im Alpenstaat Zubrowka. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts baut er eine enge Freundschaft zu dem jungen Hotelangestellten Zéro Moustafa (Tony Revolori) auf, der sein engster Vertrauter und Protégé wird. Als Gustaves Geliebte, die reiche 84-jährige Madame D. (Tilda Swinton), eines Tages stirbt und ihm ein wertvolles Renaissance-Gemälde hinterlässt, wird dem Concierge Mord unterstellt. Er weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und flieht mitsamt dem Bild. Nun verfolgen ihn nicht nur die Männer von Polizist Henckels (Edward Norton), sondern auch die Verwandten der Toten, allen voran der hinterlistige Dmitri (Adrien Brody) mit seinem finsteren Handlanger Jopling (Willem Dafoe), denen jedes Mittel recht ist, um ihr Ziel zu erreichen... (filmstarts.de)

Dabei laden wir euch ein! Und das könnt ihr wörtlich nehmen.

Mehr Infos hier: https://ufc.tu-dortmund.de/vorstellung/1817-semesterauftakt-grand-budapest-hotel Unser Programm werden wir euch spätestens morgen Abend bekanntgeben, wir warten immer noch auf vereinzelte Rückmeldungen der Verleiher.

Bis morgen?

Euer UFC

Feedback: Eisspots

Hallo zusammen.

Wir hatten ja zum Ende des Semesters wieder Umfragezettel verteilt. Jetzt wollen wir noch auf ein paar der abgegebenen Kommentare eingehen.

Fangen wir heute mal mit dem Thema "Eisspot" an: * Macht den Spruch mit den Eiswerbespots und den Unterhosen weg, das war nach ein paar Malen nicht mehr sooooo lustig. * Ihr solltet den Eisspot mit den Unterhosen nicht so oft zeigen. Am besten denkt ihr euch neue und mehr aus. Da könnte man auch eine Ausschreibung auf Facebook machen und da Vorschläge sammeln. Die besten bekommen dann Gutscheine für Snacks oder so. * Als ich schrieb, ihr mögt euch neue Eissprüche (Plural) ausdenken (nicht klauen), hatte ich gehofft, mehr als nur meinen Unterhosenspruch auf der Leinwand wiederzufinden!

Das muss ich auf meine Kappe nehmen: Ich fand den Unterhosen-Spruch lustig und passend, also habe ich eine Folie damit gemacht, die dann zu Beginn des Semesters ein- oder zweimal gezeigt werden sollte. Dann hatte ich aber doch weniger Zeit und Kreativität als ich dachte und so blieb die Unterhose der einzige Spruch, den wir auf dem Projektor hatten, und wurde so zum Standard-Spruch.

Aber Punkt 2 gefällt mir auch sehr gut, also machen wir das: Einen "Wettbewerb". Schickt mir lustige (und passende) Sprüche, Fotos, Bilder, Zeichnungen oder (kurze!) Videos an fabian@ufc.tu-dortmund.de zu. Wir suchen dann die besten raus und zeigen sie im kommenden Semester auf der Leinwand. Für euch gibt es natürlich dabei auch etwas zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 5. April. Der Urheber des Unterhosen-Spruchs sowie derjenige, der die Idee mit der Verlosung hatte, können sich auch gerne bei mir melden, dann bekommt ihr natürlich auch etwas.

Rechtlicher Kram: Wenn ihr etwas einsendet, bestätigt ihr damit, dass ihr die Rechte an dem Material habt und stimmt gleichzeitig zu, dass wir es auf der Leinwand zeigen dürfen. Also bitte keine Bildchen, die ihr irgendwo im Internet gefunden habt.

Zusammenfassung: * Sprüche, Fotos, Bilder, Zeichnungen oder kurze (maximal 10 Sekunden) Videos * Einsendeschluss 5. April * per Mail an fabian@ufc.tu-dortmund.de * Wir dürfen das Material dann verwenden

Liebe Grüße, Fabian

Sondervorstellung "Die Karte meiner Träume" nächste Woche!

Hallo Fans,

Ihr vermisst uns? Ihr habt Bock auf UFC? Kein Problem, wir sind auch in den Semesterferien für Euch da!

Zusammen mit dem Erasmus Student Network Dortmund zeigen wir kommende Woche Donnerstag (12.03.2015) um 20:15 wie üblich im Hörsaal 1 der Emil-Figge-Str. 50 "Die Karte meiner Träume" in der englischen Sprachfassung mit deutschen Untertiteln (OmU) (Originaltitel: The Young and Prodigous T.S. Spivet). Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Da es eine Sondervorstellung ist, benötigt Ihr keinen Clubausweis und die Jahreskarte hat keine Gültigkeit.

Mehr zum Film und einen Trailer findet Ihr hier: https://ufc.tu-dortmund.de/vorstellung/1816-sondervorstellung-die-karte-meiner-traume-omu

Wir freuen uns auf Euch!

Euer UFC

Zusatzvorstellung "Die Tribute von Panem - Mockingjay 1"

Hallo UFC Fans,

Vorab ein kurzes Sorry für die Verspätung gestern Abend. Es gab technische Probleme bei der Übermittlung der Pizzabestellung, daher haben wir mit etwas Verspätung angefangen. Aber wir haben auch tolle Nachrichten für euch: da wir nach den letzten Vorstellungen immer wieder Zuschauer nach Hause schicken mussten, möchten wir das bei den Tributen von Panem verhindern.

Daher wird es eine zusätzliche Vorstellung von "Die Tribute von Panem - Mockingjay 1" am Montag, den 26.01.2015 um 20:15 geben.

Bitte beachtet, das wir euch keine Pizzabestellung an diesem Abend anbieten können. Wir sind personell eben so genug für den Zusatztermin, da muss die Pizza leider dran glauben. Sagten wir übrigens, das wir immer Menschen suchen, die bei uns mitmachen wollen? Kommt einfach gegen 19:00 zum Hörsaal und sprecht uns an!

Infos zum Film und Trailer bekommt ihr hier: https://ufc.tu-dortmund.de/vorstellung/1815-zusatzvorstellung-am-montag-die-tribute-von-panem-3-mockingjay-teil-1

Also kommt vorbei, sagt euren Freunden, die Mittwochs nie können, Bescheid und erlebt, wie es rund um Katniss Everdeen weitergeht.

Euer UFC

Heute: Überraschungsfilm

Wir hoffen, ihr hattet eine schöne Weihnachtszeit und seid gut ins Jahr 2015 gekommen. Bei uns ist das jedenfalls der Fall. Und nach zwei Wochen ohne Termine am Mittwoch Abend (Heiligabend? Silvester? Pah...) brennt es uns schon so richtig unter den Fingern, wieder das zu machen, was wir können: Filme zeigen.

Heute Abend geht es wieder los. Mit dem diessemesterigen Überraschungsfilm. Welcher es ist? Das seht ihr in dem Moment, wenn der Film auf der Leinwand erscheint. Wir verraten nix. Gar nix.

Neugierig? Kommt vorbei. Anders werdet ihr das Mysterium nicht lüften können...

Heute Abend, 20:15 Uhr, Emil-Figge-Str. 50.

Wir werden da sein. Der UFC

Mitmachfilm = Mitbringfilm

Morgen zeigen wir ja - wie jedes Jahr vor Weihnachten - die Feuerzangenbowle. Diese wird wie üblich bei uns als Mitmachfilm zelebriert. Damit man auch ordentlich mitmachen kann, muss man etwas mitbringen. ;-)

Optimalerweise habt ihr morgen dabei: * Eine Tasse mit Glühwein (bringt eine Tasse mit, heißen Glühwein gibt’s bei uns) * Wecker (am besten alte Wecker, mit Klingel und ohne elektronischem Gepiepse) * Glocke * Taschentuch (aus Stoff, zur Not geht aber auch Papier) * Zeitung * Schnitte Brot (ein richtiges, klassisches Pausenbrot) * Taschenlampe * Papierkrampen (natürlich mit Gummiband zum Verschießen) * Wasserpistole

Einen Plan, was ihr davon wann einsetzen müsst / könnt / sollt, bekommt ihr zur Vorstellung von uns.

Was tun bei zu vielen Besuchern?

Hallo Fans.

Wir haben uns in der letzten Zeit viele Gedanken gemacht, was wir gegen einen überfüllten Hörsaal und Besucher, die wir unverrichteter Dinge wieder wegschicken müssen, machen können. Als unmittelbare Lösung haben wir entschieden, erstmal keine Reservierungen mehr anzubieten. Wenn wir eh erst so spät in den Hörsaal kommen und als Folge auch die Kassen erst spät öffnen können, bringt das eh nichts. Dann sind wir lieber fair und machen ein klassisches "First come, first served" - wer früher kommt, hat bessere Chancen auf ein Ticket. Außerdem haben wir eingeführt, dass ein dedizierter UFCler die Schlange im Blick behält, damit wir möglichst frühzeitig merken, wenn es zu voll wird, und dann wenigstens die "zu vielen" Besucher so früh wie möglich über ihr Schicksal aufklären zu können.

Übermorgen - bei "Guardians of the Galaxy" - dürfte es wohl wieder (zu) voll werden. Da können wir auch nichts mehr dran ändern. Für "Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay" arbeiten wir gerade daran, einen Zusatztermin auf die Beine zu stellen. Ob das klappt, wissen wir noch nicht. Wenn wir mehr wissen, melden wir uns nochmal.

Falls ihr noch Ideen habt, was wir besser machen könnten: Meldet euch bei uns. Entweder an den Vorführabenden oder per Mail an ufc@ufc.tu-dortmund.de. Wir sind ja schließlich auch keine Profis und übersehen die Lösung vielleicht einfach nur.

Gestern Abend und Wunschfilm

Hallo liebe Freunde des UFC,

Vorab: Wow, gestern Abend war der Wahnsinn. Über 400 Leute waren im Hörsaal und es gab absolut keine Plätze mehr. Wir sind zwar seit einiger Zeit gewöhnt (oder verwöhnt?), dass wir über 200 Besucher haben, aber das gestern war mal wieder der Wahnsinn. Daher tut es uns für alle Leid, die wir wieder nach Hause schicken mussten. Zum Glück ist solch ein Zustand wie gestern meistens die Ausnahme und wir versuchen unser Möglichstes, unsere Abläufe noch weiter zu optimieren. An dieser Stelle sei aber auch nochmal erwähnt, dass wir das ganze immer noch freiwillig "nebenher" machen. (Und übrigens immer Mitglieder suchen. Interesse? Kommt Mittwochs gegen 19:00 zum Hörsaal! Als Mitglied habt ihr meistens einen reservierten Sitzplatz ;) ) Ihr habt Vorschläge oder konstruktive Kritik? Mailt sie uns.

Des Weiteren ist seit gestern Abend bekannt, was ihr zu eurem Wunschfilm am 10.12.2014 gewählt habt. Gewonnen hat: "Who Am I - Kein System ist sicher". Das Abstimmergebnis sah dabei wie folgt aus:

Infos zu "Who Am I" findet ihr auf unserer Website: https://ufc.tu-dortmund.de/vorstellung/1807-euer-wunschfilm-who-am-i-kein-system-ist-sicher

Wir wünschen euch eine schöne Restwoche.

Das UFC Team

10, 9, 8,.. Startet mit uns ins neue Semester!

Liebe UFC-Fans,

heute starten wir offiziell ins neue Semester! Wir freuen uns wie bekloppt! Und vor lauter Freude haben wir uns überlegt, dass wir Euch morgen zur Vorstellung von "Bad Neighbors" einfach mal einladen. Also: Kommt in Scharen, den Eintritt übernehmen wir für Euch!

Mit dem neuen Semester wird sich bei uns wieder einiges ändern. Manches ist schon fertig oder zumindest so gut wie fertig, anderes wird noch ein paar Wochen dauern, bevor es wirklich in den allwöchentlichen Spielbetrieb Einzug hält. Hier eine kurze Übersicht:

Wir haben unser Snacks- und Getränkesortiment angepasst. Veltins V+ wird durch Brinhoff's Radler ersetzt, zusätzlich nehmen wir Apfelschorle und (jetzt kommt's!) Club Mate mit ins Programm auf. Bei den Snacks wird sich bald auch etwas tun: Wir haben uns entschieden, Mars sowie Pringles Original aus dem Programm zu nehmen, da sich diese Produkte nur sehr schlecht verkauften. Allerdings sind (eventuell schon ab nächster Woche) M&M, Jelly Beans und Haribo neu mit dabei. (Der Eine oder Andere merkt vielleicht, dass wir uns die Evaluationsbögen echt zu Herzen genommen haben. ;) ) Leider mussten wir in den Semesterferien zum ersten Mal seit Einführung des Euro auch unsere Preise anpassen. Cola, Fanta und Sprite sind nicht mehr in Glasflaschen erhältlich und mit der Umstellung auf PET steigt auch der Preis auf 1,50€ pro Flasche. Auch der Mineralwasserpreis steigt um 0,50 € auf 1,00 €. Bei den anderen Getränken ändert sich nichts. Apfelschorle und Club Mate werden für 1,00 € verkauft. M&M sowie Jelly Beans werden 2,50 € kosten, Haribo 1,00 €. Die gesamte Preisliste wird auch sehr bald auf unserer Webseite veröffentlicht werden.

Ein langjähriger und treuer Mitarbeiter des UFC war den neuen technischen Anforderungen nicht mehr gewachsen und musste weichen. In Anbetracht der Tatsache, dass es unser flächenmäßig größter Mitarbeiter war, werdet ihr sein Fehlen vielleicht bemerken, auch wenn sein Platz bereits eingenommen wurde von einem frischen, neuen Mitarbeiter. Wer noch keine Idee hat, worüber wir reden, darf sich gern überraschen lassen. ;) (Auch hier haben wir uns natürlich Eure Anregungen zu Herzen genommen.)

Wer aufmerksam unser Programm studiert hat, wird bemerkt haben, dass der Wunschfilm und der Überraschungsfilm umgezogen sind. Euren Wunschfilm zeigen wir am 10.12., unseren Überraschungsfilm am 7.1. Grund hierfür ist, dass wir Euch am Ende des Semesters gerne aktuelle Filme wie "Pride" und "Die Tirbute von Panem 3" zeigen möchten, die wir schlicht und ergreifend nicht früher hätten buchen können. Sie wären sonst ins nächste Semester gerutscht und das wollten wir auf gar keinen Fall.

Denkt bitte daran, dass wir in diesem Semester am 31.10. eine Sondervorstellung haben. Wir sind sehr stolz darauf, einen Tag nach Bundesstart "5 Zimmer Küche Sarg" spielen zu dürfen. Es handelt sich um eine Mockumentary über eine Vampir-WG. Hier findet Ihr eine sehr treffende Kritik zu diesem Film: http://wortvogel.de/2014/09/fantasy-filmfest-2014-27-what-we-do-in-the-shadows/ Bringt viel gute Laune mit, wir werden an diesem Tag alles geben! Im Anschluss an die Vorstellung findet im Foyer der EF 50 die Halloween-Party der LogWings und der Chemiker statt.

So, wir lassen das jetzt erst einmal sacken!

Programm Wintersemester 2014/2015

es ist soweit. Schon heute können wir Euch unser Programm für das Wintersemester 2014/2015 präsentieren. Ihr könnt es Euch unter https://ufc.tu-dortmund.de/programm ab sofort ansehen.

Wir hoffen, dass wir für jeden Geschmack etwas dabei haben. Los geht es am 08.10.2014 mit Bad Neighbors. Wie im letzten Semester laden wir Euch herzlichst ein.

Zudem wird es ab dem nächsten Semester noch weitere kleine Änderungen geben. Über diese informieren wir Euch rechtzeitig.

Online-Reservierung im Uni-Film-Club

Hallo,

Ihr habt sicherlich mitbekommen, dass wir seit diesem Semester einen ungeahnten Besucheransturm haben. Dies freut uns sehr, wir dachten immer, man könnte das letzte Semester nicht mehr toppen. Allem voran daher auch eine Entschuldigung, dass manches in letzter Zeit etwas chaotisch gelaufen ist. Wir machen den Job alle ehrenamtlich und haben nebenbei noch Beruf, Studium oder auch Familie. (Hier nochmal der Aufruf: Wir suchen Nachwuchs! Kommt einfach gegen 18:30 zum Hörsaal und sprecht uns an). Es ist aktuell so voll, dass alle zwei Wochen unser Getränkelieferant mit zwei Paletten in der Tür steht.

Um auch mit dem Besucheransturm zurecht zu kommen und damit wir möglichst wenig Leute nach Hause schicken müssen, haben wir viel nachgedacht und eine Lösung gefunden. Die Lösung, welche wir kommende Woche bei Machete Kills ausprobieren wollen, ist eine Online-Reservierung.

Ihr habt ab sofort die Möglichkeit, auf http://ufc.tu-dortmund.de/programm für Machete Kills bis zu 5 Karten zu reservieren.

Mit der Bestätigungsmail erhaltet ihr eine sechsstellige Nummer. Mit dieser könnt ihr am Mittwoch bis 19:45 eure reservierte Karte abholen. Achtet bitte darauf, dass ihr bis 19:45 vor Ort seid. Sonst verfällt eure Reservierung.

Ihr wollt spontan sein? Kein Problem, wir werden auch reguläre Tickets an der Abendkasse verkaufen.

Bitte beachtet, dass dies ein reiner Test für uns ist, wie so eine Methode funktioniert. Wenn ihr Feedback habt, könnt ihr uns das gerne per Mail an ufc@ufc.tu-dortmund.de oder auch per Facebook senden. Wir sind offen für jegliche Art von Kritik.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende und bis Mittwoch Euer Uni-Film-Club

Semesterauftakt / Premiere Digitalprojektor

Es ist wieder soweit. Unser Programm steht fast, der neue Projektor läuft, wir sind heiß. Wir freuen uns auf den Semesterbeginn.

Um dies richtig mit Euch zu zelebrieren, laden wir Euch am 09.04.2014 in den Hörsaal 1 der Emil-Figge-Straße 50 ein. Denn dort zeigen wir zum Semesterauftakt den zweiten Teil der Panem Reihe:

"Die Tribute von Panem - Catching Fire" (in Sony Digital Cinema 4K)

"Zusammen mit ihrem Freund Peeta hat die 17-jährige Katniss es geschafft, die gefährlichen Hungerspiele zu überleben. Die grausame Regierung unter Präsident Snow in der Hauptstadt, dem Kapitol, zwingt die beiden Gewinner jedoch, für Propagandazwecke zu posieren und weiterhin so zu tun, als wären sie ein Liebespaar. Während Peeta und Katniss durch die Distrikte touren müssen, werden sie Zeugen brutaler Gewalt der Ordnungskräfte gegen die Bevölkerung, sehen aber auch Anzeichen für eine nahende Rebellion. Für die Aufständischen ist Katniss eine Symbolfigur, daher beschließt Präsident Snow, die unbequeme Meisterjägerin bei den folgenden Hungerspielen entgegen der Tradition erneut teilnehmen zu lassen. Nun müssen sich Katniss und Peeta erneut dem Kampf ums Überleben stellen und auch in der Arena erwarten sie eine Menge Überraschungen."

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Q6R8IO4z_WM

Zudem ist dies die erste Vorstellung mit unserem neuen Digitalprojektor. Als drittes Kino in Dortmund besitzen wir nun einen Sony SRX-R515P. Das ist technisch einer der besten Kinoprojektoren, die aktuell auf dem Markt sind. Freut Euch auf ein gestochen scharfes Bild. Mit einem Kontrastverhältnis von mehr als 8000:1 und bei ausgewählten Filmen 4K Auflösung sind wir für die nächsten Jahre qualitativ ausgezeichnet unterwegs. Wir sind selbst hin und weg von der neuen Maschine.

Und am Ton haben wir auch geschraubt. In Zusammenarbeit mit unserem Ausstatter und dem ITMC haben wir die Hörsaalanlage einmal komplett auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt und holen nun für Euch das Maximale raus.

Also: Wir sehen uns am 09.04.2014!

PS: Unser Programm wird allerspätestens gegen Ende der Woche veröffentlicht. Wir werden das auf den üblichen Medien publik machen.

Feuerzangenbowle Vorverkauf

Liebe Freunde des UFC!

Bald ist wieder Weihnachten, und natürlich halten wir uns auch in diesem Jahr an die Tradition, das Filmclub-Jahr mit einem Klassiker in schwarz-weiß zu beenden: Am kommenden Mittwoch, den 18. Dezember, gibt es daher bei uns wie jedes Jahr kurz vor den Feiertagen um 20:15 Uhr die Feuerzangenbowle von und mit Heinz Rühmann, der als bekannter Schriftsteller Pfeiffer ("mit drei f") noch einmal die Schulbank drücken und dabei Freud und Leid des Pennälers erleben darf. Und wie in jedem Jahr freuen wir uns, mit euch zusammen den Film ordentlich zelebrieren zu dürfen - ein paar Sachen dürft ihr mitbringen (schaut euch den Flyer an), heißen Glühwein zum Anstoßen gibts bei uns.

Aber anders als in den vergangenen Jahren gibt es ein paar kleine Änderungen, die hoffentlich dazu führen, daß uns und euch der Film noch mehr Spaß macht: Endlich ist es uns gelungen, den Film auf richtigem 35mm-Kinofilm zu bekommen (in den letzten Jahren lief er immer auf 16mm-Schmalfilm), der Ton wird daher deutlich besser zu verstehen sein als in den letzten Jahren und auch das Bild dürfte besser werden.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr einen Vorverkauf: am Montag, Dienstag und Mittwoch sitzen wir in der Mittagszeit (11:30 bis 14 Uhr) im Foyer der Mensa und verkaufen euch Karten - die gibt es dieses Jahr zu unseren ganz normalen Preisen! Ihr könnt also sogar eure Jahresabos für die Feuerzangenbowle einsetzen! Holt euch aber rechtzeitig (am besten im Vorverkauf) schon eure Karten, denn es kann voll werden - und ausverkauft ist ausverkauft. Ob wir am Mittwoch noch eine Abendkasse anbieten, werden wir euch auf unserer Website, twitter sowie facebook am Mittwochmittag ankündigen.

Also bis die Tage am Vorverkaufsstand oder spätestens Mittwochabend

Und es geht weiter! - Der UFC digitalisiert!

Hallo liebe Freunde,

ihr habt es eventuell über die Campusmedien schon mitbekommen: Der Uni-Film-Club Dortmund bekommt in diesem Haushaltsjahr einen hohen Haushaltsposten. Dieser ist so hoch, dass wir uns einen digitalen Projektor anschaffen können. Aktuell verhandeln wir mit verschiedenen Anbietern: Welcher Projektor? Welcher Ausstatter? Fragen über Fragen...

Warum müssen wir digitalisieren? Seit 2000 haben wir mit unserer MEO 5XB 35mm-Filme gezeigt. Das sind die großen Filmrollen, von denen eine auch in unserem Logo dargestellt ist. Ihr werdet auch mitbekommen haben, dass sich das Kino verändert hat. Es gibt digitales Kino, das heißt, die Filme kommen heutzutage auf Festplatten. Der aktuelle Stand ist, dass es ab nächstem Semester keine 35mm-Kopien mehr geben wird. Mit unserer bisherigen Technik könnten wir euch somit keine Filme mehr zeigen. Da müssen wir gegenwirken, denn wir wollen euch weiterhin mit Kino am Campus versorgen. Es wäre doch überaus schade, wenn wir nach über 40 Jahren das Handtuch werfen müssten! Also muss neue Technik her.

Was bedeutet Digitalisierung für euch? Unser Bild wird besser, unser Ton wird besser. Wir können euch auch mal kleinere Produktionen zeigen. Zudem können wir selbst Filmmaterial wiedergeben. Wir haben viele lustige Ideen für euch! Der Eintrittspreis, unsere Leinwand, unser Service und unser Angebot werden gleich bleiben. Die letzte analoge Vorstellung wird euer Wunschfilm "Gravity" am 05.02.2014 sein. Wir betrachten das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Die alte Technik, die uns so lange treu gedient hat, muss in den Ruhestand geschickt werden. Dafür geht es für uns sicher weiter - hoffentlich noch mindestens weitere 40 Jahre.So wie damals von 16mm auf 35mm umgestellt wurde, stellen wir jetzt auf das digitale Kino um. Also gehen wir den technisch nächsten Schritt an und freuen uns, euch weiterhin als Gäste begrüßen zu dürfen.

Hört euch dazu auch unser Kurzinterview mit eldoradio* an: http://www.eldoradio.de/podcast/item.php?idx=3874&sel=all

Wir möchten uns recht herzlich für eure Treue in den letzten Semestern bedanken. Ohne euch wäre eine Digitalisierung vielleicht gar nicht möglich geworden, denn eure Begeisterung hat allen gezeigt, dass der UFC aus dem Campusleben an der TU Dortmund nicht wegzudenken ist. DANKE!

Also: Der UFC wird weiter bestehen! Wir freuen uns auf die vielversprechende Zukunft und versorgen euch mit Details, wenn wir Neuigkeiten haben.

Frohen Mutes der UFC

Das Wintersemester 2013/14 kann beginnen

Hallo zusammen.

Das Programm für das kommende Wintersemester 2013/14 ist fertig! Wir haben uns wieder massiv ins Zeug gelegt, um euch ein möglichst aktuelles und abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Und wenn ihr kommende Woche noch gar nicht erwarten könnt, lohnt es sich, auch heute schon zur gewohnten Zeit am gewohnten Ort vorbeizuschauen. Da zeigen wir nämlich schonmal "World War Z" (ja genau, den gleichen Film wie in zwei Wochen). Allerdings werden heute Informatik-Erstis bevorzugt eingelassen. Es könnte also voll werden...

Es ist soweit!

Liebe Freundes des UFC,

Es ist soweit! Wir können euch heute unser Programm für das 81. Semester, das Sommersemester 2013, vorstellen.

Wir freuen uns euch insgesamt 1662 Minuten Film dieses Semester zeigen zu dürfen. Diese 1662 Minuten wurden 38 mal für einen Oscar nominiert und haben diesen 10 mal gewonnen.

Wir sehen uns am 10.04.2013, wo wir euch zu Cabin in the Woods emfpangen dürfen!

Danke für ein tolles Semester!

Nun ist es soweit, das Jubiläumssemester ist vorbei, der Filmclub ist ganz offiziell vierzig Jahre alt - und Ihr habt mitgeholfen, das Semester zu dem zu machen, was es war, einfach nur großartig! Vom ersten bis zum letzten Film habt ihr für gute Stimmung (und natürlich freuen wir uns auch über gute Umsätze) gesorgt, und auch das kulturell unglaublich wertvolle Finale mit dem Wunschfilm war wieder grandios. Dafür wollen wir einfach mal danke sagen - wir freuen uns aber natürlich auch jetzt schon auf Euch im kommenden Semester.

Die Planung geht bald los, wer noch Wünsche unterbringen möchte, kann sie uns gern noch per Mail, Facebook oder Twitter zukommen lassen. Das fertige Programm gibt es dann wie gewohnt kurz vor dem Semesterstart, wahrscheinlich gehts am 10. April wieder los. Bis dahin wünschen wir Euch aber erst einmal angenehme Semesterferien und viel Erfolg bei allen Prüfungen!

Zusätzliche Vorstellung am kommenden Montag!

Beinahe zum Abschluß unseres Jubiläumssemesters geht es bei uns noch einmal richtig rund: Das neueste Abenteuer eines gewissen Geheimagenten ist bereits etwas mehr als zwei Monate nach dem Bundesstart bei uns im UFC zu sehen! Wir wollen natürlich auch allen von euch, die mittwochs leider keine Zeit haben, die Gelegenheit bieten, diesen Film bei uns in richtiger Kino-Atmosphäre im Hörsaal zu schauen, daher bieten wir euch kurzfristig einen zweiten Termin am kommenden Montag (21. 01.) an, wie immer um 20:15 Uhr. Selbstverständlich seid ihr aber auch zur Vorstellung am Mittwoch herzlich willkommen!

Euer Wunschfilm

Leider hat es diesmal "etwas" länger gedauert, bis wir endlich die Bestätigung in den Händen halten konnten, daher gibt es das Ergebnis der Wunschfilmabstimmung erst jetzt. Ihr habt gewählt und euch entschieden, daher zeigen wir zum Semesterabschluß am 30. 1. um 20:15 Uhr

Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem

von und mit Helge Schneider.

Frohe Weihnachten!

Auch wenn Roland Emmerich und vielleicht auch die Maya etwas anderes behaupten, sind wir weiterhin überzeugt, daß die Welt auch nach dem morgigen Freitagabend weiterexistiert. Daher möchten wir allen Besuchern unserer Homepage (und natürlich auch allen, die das hier nicht lesen) frohe und gesegnete Feiertage wünschen.

Eine Kleinigkeit gibt es aber auch noch in eigener Sache: Das Büro des UFC zieht mal wieder um. Für die Vorstellungen ändert sich nichts, diese finden weiterhin in der EF50 statt. Alle, die uns im Büro besuchen oder etwas vorbeibringen oder abholen wollen, finden uns aber ab dem neuen Jahr in der Baroper Straße 322 (Haus Dörstelmann - Anbau auf der rechten Seite).

Kommt gut ins neue Jahr, wir freuen uns auf euch bei den letzten vier Vorstellungen des Semesters!

Terminänderung!

Leider haben wir kurzfristig erfahren, dass wir dieses Jahr unseren Weihnachtsfilm nicht zu den bisher beworbenen Zeiten starten können. Der Termin bleibt der gleiche - am kommenden Mittwoch, den 19. Dezember, gibt es wie jedes Jahr den Klassiker von und mit Heinz Rühmann. Allerdings mußten wir die Uhrzeiten für die beiden Vorstellungen wegen einer Vorlesung, die vor uns den Hörsaal nutzt, ein wenig nach hinten verschieben:

Die beiden Vorstellungen finden jetzt um 20:15 Uhr und 22:30 Uhr statt.

Die Karten gibt es übrigens ab Montag, den 17. 12. mittags im Mensafoyer im Vorverkauf, "für drei Euro sind Sie dabei!"

40 Jahre Uni-Film-Club

Streng genommen war es am vergangenen Donnerstag soweit, aber wir feiern das ganze Semester über: Seit 40 Jahren gibt es den Uni-Film-Club an der Uni/TU Dortmund! Angefangen hat alles mit einem Schreiben des damaligen AStA an den ersten Rektor der Universität, Martin Schmeißer, im August 1972:

"Der AStA beabsichtigt, im rahmen seiner informativen und kulturellen Aufgaben im WS 72/73 in regelmäßigen Abständen (voraussichtlich an jedem Mittwoch) Filmvorführungen für Studenten und andere Universitätsangehörige anzubieten. Es ist auch daran gedacht, außeruniversitären Interessenten den Zugang zu ermöglichen, um von dieser Seite her eine Integration der Hochschule mit der übrigen Bevölkerung zu erleichtern und zu fördern."

Im Oktober kam die Bestätigung, den damaligen "großen Hörsaal" (heute HG I / HS 6) mittwochabends mitsamt der damals installierten hochschuleigenen Projektionstechnik zu nutzen, die ersten im Kassenbuch verzeichneten Ausgaben sind neben einer Kasse und Eintrittskarten ein Bogen Letraset-Abreibebuchstaben - die Werbung konnte beginnen. Und mit 214 verkauften Eintrittskarten zum damaligen Preis von 1,- DM war die erste Vorstellung am 8. November '72 - gezeigt wurde der Film "Der Hexenjäger" - ein voller Erfolg.

Über die Jahre haben sich viele Veränderungen ergeben, der Filmclub hat einige Höhen und Tiefen erlebt, aber eines ist geblieben: Unsere Überzeugung, die Faszination Kino auch im Hörsaal wirken zu lassen und ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen, das (hoffentlich) für jeden etwas bietet.

Natürlich klappt das nicht von alleine, daher an dieser Stelle einfach mal ein ganz großer Dank an alle, die uns in diesen vierzig Jahren - immerhin selbst zu Diplomzeiten zehn Generationen von Regelzeitstudenten - unterstützt haben, sei es als aktive Mitglieder, als Stammgäste über Monate oder sogar Jahre, aber natürlich auch an alle, die nur die eine oder andere Vorstellung bei uns angeschaut haben! Hoffentlich hat es euch genausoviel Spaß gemacht wie uns.

In der nächsten Zeit wird es auf unserer Facebook-Seite den einen oder anderen "Schnipsel" aus unserer bewegten Geschichte zu sehen geben, also schaut auch da mal rein. Und selbstverständlich freuen wir uns auch weiterhin über euren Besuch in "unserem" Hörsaal, immer Mittwoch abends um 20:15 Uhr in der EF50.

Es ist soweit!

Wir haben es endlich geschafft, und tatsächlich sind rechtzeitig zum Semesterstart alle Filme nicht nur bestellt, sondern auch bestätigt!

Wir haben euch ja auch dieses Mal wieder lange genug auf die Folter gespannt, aber es lohnt sich wirklich, das Programm ist passend zu unserem Jubiläumssemester außerordentlich geworden: Nicht nur, daß wir wohl zum ersten Mal in der Geschichte des Filmclubs einen Blockbuster schon vor dem Bundesstart ankündigen können - nein, es gibt eine bunte Mischung quer durch die letzten Jahre, vieles neues, aber auch einige Klassiker. Zum Beispiel unseren ersten Filmabend mit einem Double-Feature seit vielen Jahren, außerdem diesmal gleich zwei Filme im englischen Original (davon die kultverdächtige Mondnazikomödie Iron Sky mit deutschen Untertiteln und der rauchende und saufende Teddybär Ted ganz ohne Untertitel). Oder auch nach langen Jahren ein absoluter Kultklassiker zu Halloween, natürlich darf auch der traditionelle Weihnachtsfilm nicht fehlen. Und natürlich gibt es auch einige der Hits des vergehenden Kinojahres noch einmal zum günstigen Preis bei uns.

Schaut einfach mal rein - am besten zuerst ins Programm und dann in unsere Vorstellungen, los geht es am 10. Oktober. Wir freuen uns auf euch!

Bald ist es wieder soweit...

...das Wintersemester 2012/13 beginnt, und mit ihm auch wieder die Saison des Uni-Film-Clubs. Und dies Jahr gibt es Grund zu Feiern: der UFC ist schon seit 40 Jahren an der Uni/TU Dortmund aktiv! Wir arbeiten gerade hart daran, für euch ein außergewöhnliches Programm auf die Beine zu stellen; sobald die Details feststehen, findet ihr sie natürlich hier auf der Seite (oder auch bei Facebook und Twitter, dahin kommt ihr mit den Links unten rechts).

Wir freuen uns schon auf euren Besuch, bis bald!